Hundetraining

Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll, aber nie kann, wenn er will,dann mag er auch nicht, wenn er muss.Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er sollund dann kann er auch, wenn er muss.Denn: Hunde die können sollen, müssen auch wollen dürfen!

Wie kam es dazu?

Den ersten Kontakt zur Thematik ´Hundeerziehung´ hatte ich als Kind. Die Vorgehensweise konnte ich nicht verstehen und mein Gefühl sagte mir “Es ist nicht richtig!” Diese Erfahrung prägte alles zukünftige. Als Erwachsene hatte ich meinen eigenen Hund und suchte speziell nach einer Hundeschule, die gewaltfrei arbeitet – so war meine Google Suche. Worte wie “positive Verstärkung”, “klassische und operante Konditionierung” kannte ich damals noch nicht.

In der BHV-Ausbildung zur Hundeerzieher/in und Verhaltensberater/in IHKwird sehr viel Theorie vermittelt, um eine fachliche Basis zuschaffen. Wir kommen ebenso in den Genuss von erfahrenen Hundetrainernund deren praktischen Erfahrungen zu lernen und dürfen auch selbstpraktisch anleiten.

Alles was ein Hund tut, hat einen Grund. Gerade für das Hundetrainingist es wichtig, diesen Grund für sein Verhalten zu eruieren unddarausfolgend entsprechend das Training gestalten zu können.

People ask when they can stop using treats.

Why is it that no one ever asks when they can stop jerking their dog? (Nicole Wilde)